Café Décroissance im Ori, Neukölln

36294291_2170934696279956_7492667166240538624_n

Wachstumskritik gilt als linkes Projekt. Ökologische Bewegungen aber haben schon seit der Romantik auch eine Geschichte, die mindestens rechtsoffen ist. Welche Maschinen- und Menschenbilder stehen dahinter, welche Ansätze der Globalisierungskritik lassen sich unterscheiden? Das transform Magazin leitet die Diskussion gemeinsam mit Fairbindung e.V. zum Café Décroissance, morgen abend im Ori, Neukölln. Kommt und klärt die Angelegenheit! https://www.facebook.com/events/435531683587100/

Von der Fähigkeit, einen Stuhl zu ignorieren

Fans von Alfred North Whitehead werden die Stelle sofort erkennen: Als er erklären will, dass Wahrnehmung nicht durch ein synthetisierendes Zusammensetzen von Eindrücken funktionieren kann, sondern der Prozess des Wahrnehmens eher einer Vielzahl von eingeübten praktischen Verhaltensweisen entspricht, wählt er als Beispiel diesen kleinen Hund, der den Stuhl erkennt, indem er einfach darauf springt. Es sei denn natürlich, es wäre ein sehr wohlerzogener Hund gewesen. Von der mühsam erworbenen Fähigkeit, den Stuhl zu ignorieren, und was das für unser Verhältnis zu und unseren Umgang mit Bildern bedeutet, schrieb ich einen Text für die Zeitschrift IMAGE, der nun hier zu lesen ist. Enjoy!

IS THERE SUCH A THING AS FREE LUNCH?

There ain’t no such thing as a free lunch, heißt es in libertären Kreisen und bei Robert A. Heinlein. Von nix kommt nix und Solidarität ist keine Einbahnstraße, heißt das bei der SPD. Der Film FREE LUNCH SOCIETY, gedreht von Volkswirt Christian Tod, kommt morgen in die Kinos und fragt nach, wie das denn wirklich ist mit dem free lunch – einem bedingungslosen Grundeinkommen.

Das transform Magazin ist natürlich dabei, wenn es dran geht, die Arbeitswelt zu revolutionieren! Daher werde ich mit Produzentin Lilian Franck das Panel im Kino Titania co-moderieren. Freue mich!

https://www.cineplex.de/film/free-lunch-society-komm-komm-grundeinkommen/348857/berlin-titania/

Kinder. War das wirklich eine gute Idee?

Wer sich schon mal gefragt hat, ob es wirklich eine gute Idee war, dieses Kind zu bekommen; warum man das eigentlich gemacht hat; ob man glücklich damit ist oder nicht und warum; wer sich fragt, ob man sich eigentlich Kinder wünscht und warum; wie man sich fühlen würde, wenn man ohne sie lebt, und wie man es machen würde mit ihnen; wer schon mal über Adoptieren nachgedacht hat; wer sich gefragt hat, ob wir ohne Kinder nicht besser leben können; wer sich schon mal überlegt hat, was anders werden müsste, damit etwas besser funktionieren würde; welche Art der Unterstützung man sich wünschen würde und welche man zu geben bereit ist; und wer wissen möchte, wie man Aliens anlocken kann: Für euch alle haben wir dieses Heft gemacht.